22. Oktober 2009

They're organized

Tag neunzehn - Hamilton Island, Whitehaven

Frühmorgens ist sogar das Navi verschlafen, wir haben auf dem Weg von Airlie Beach nach Shute Harbour mehrmals gewendet. Halbwegs pünktlich ging es dann mit dem Schiff rüber nach Hamilton Island, eines der Whitsundays. Die Insel ist besiedelt von gut betuchten Urlaubern und Papageienschwärmen. Kakadus, Aras, Beos, ganze Zoohandlungen voll. Und hier hab ich mir meinen Sonnenbrand geholt:



Das BBQ an Bord war... ach, reden wir lieber nicht übers Essen. Ein anderes Schiff brachte uns nach Whitehaven, der Sand an diesem Strand ist so rein daß die Nasa ihn zur Herstellung von Linsen für ihre optischen Systeme benutzt. Anfühlen tut er sich wie Mehl, und er kriecht in jede Ritze. Das Wasser ist glasklar und hat einen wunderschönen Türkiston. Der ideale Ort, um seinen Sonnenbrand zu intensivieren.




Wieder zurück auf Hamilton Island, auf die Fähre wartend, hab ich mir noch einen Milkshake geholt. Der wurde mir dann von diesem Gesellen und seinen Komplizen abspenstig gemacht. Daß mir Vögel mein Essen streitig machen bin ich ja langsam gewöhnt, aber daß sie mich dabei beschimpfen ist neu.

Keine Kommentare:

Kommentar posten