9. Oktober 2009

Christliche Seefahrt

Tag sechs - auf der Great Ocean Road bis Port Cambell

Zu diesem Unsinn fehlen mir ein wenig die Worte.



Ich wußte nicht, daß Spaghetti ein Frühstücksgericht sind. Die Luft ist noch recht frisch am Morgen, besonders an der Küste. Von einer Bucht zur nächsten wurden die Wellen immer höher, sogar ein paar wagemutige Schwimmer und Surfer waren auszumachen. Einige Abschnitte des Strandes sind unberührt, weil keine Wege durch die Klippen hinunterführen, nur die Spuren der Möwen sind zu sehen.

Die Bucht der Märtyrer



Die Bucht der 12 Apostel



Wir waren pünktlich zum Sonnenuntergang dort - auch wenn wir die letzten 400 m im Sprint zurückgelegt haben. Man beachte die fehlenden japanischen Touristen auf dem Foto.

Keine Kommentare:

Kommentar posten