27. September 2015

Herbst ist, wenn die Heizung läuft

Die Tage kühler, die Nächte kalt, auf dem Sofa nicht genug Decken. Es ist erst Ende September und ich fahre schon schwere Geschütze auf, die Slingpumps und Peeptoes werden dieses Jahr wohl keinen Einsatz mehr erleben. Stattdessen liegt der schwere Strick auf den Schränken griffbereit, und ich habe in Tee und Badeöl investiert.

Optimistische Freizeit-Bekleidungsauswahl

Ein gemustertes Riesenhalstuch ist dazu gekommen, wer hätte gedacht daß ein so dünnes Stück Stoff so warm halten kann? Es macht sich gut zur khakigrünen Krempelbluse, ich habe den Layer-Look zwar noch nicht ganz verstanden, nähere mich aber an.

Anzuglastig.

Auch die grauen Flanellanzüge sind dieses Jahr ziemlich früh dran, normalerweise krame ich sie erst Mitte bis Ende Oktober aus den Kisten. Die nächste Stufe sind meine Heattech-Bustierhemden von Uniqlo, welche ich in Endlosschleife trage wenn es kalt genug ist. Nie wieder ein heruntergerutschter BH-Träger! Die Dinger sind genial.

Blaukäppchen.

Mehr Uniqlo: der graue Parka (zweiter von links) hat ein abknöpfbares Lammfellfutter, welches separat auf einem Kleiderbügel vorm Schrank hängt. Ist mir erst aufgefallen, als ich das Foto gemacht habe. Ganz links hängt ein dunkelblaues Wollcape von Topshop mit kupferfarbenem Satinfutter - eine Schönheit, die wirklich sehr warm hält. Die häßlichen Plastik-Riegel nebst Kunstlederschlaufen zum Zuknöpfen habe ich abgemacht, ich komme mit Kunstleder nicht klar.

Hoch - flach - flach - hoch.

Ah, endlich wieder akkurat sortierte Schuhe im Schrank. Solange es noch nicht zuverlässig regnet werde ich Pumps tragen. Die flachen Schuhe sind übrigens für Tage reserviert, an denen ich zu wenig geschlafen habe. Ich bilde mir ein, daß Absatz zu tragen auch eine Art Workout ist.

Kahle Stellen.

Mein liebstes Paar Badass-Stiefeletten sind letzten Samstag im Einsatz gewesen. Die Dinger sind bequem und (in meinen Augen) trotzdem cool. Man wird alt. Rein rechnerisch sollte auch dieser Schuhschrank wieder voll werden, ich bin mir aber nicht sicher ob alle Schuhe, die im Moment noch draußen stehen, es auch schaffen. Der Winter kommt bestimmt.

More booties, more fun.

Es war wirklich eher kalt abends, Auftritt für meine Sammlung an Stiefeletten. Die grauen ganz links sind aus weichem Wildleder und haben einen Keilabsatz, sehr bequem. Die flachen Chelsea-Boots von Mango nenne ich liebevoll "Gummistiefel", so fühlen sie sich an und so sehen sie leider auch aus. Ein zweites Paar flacher Stiefeletten von Esprit sind am Sonntag in hohem Bogen rausgeflogen - ich hatte sie schon im letzten Herbst kaum an, weil die Mistdinger mir die Fersen wundgescheuert haben. WTF?

Kleiner Tip übrigens für heute Nacht: es ist Blutmond und gleichzeitig Supermond, das heißt der Mond ist der Erde relativ nahe und wird gegen 4 Uhr nachts vom Schatten der Erde verdunkelt. Er glüht dann rot. Da der erste Vollmond nach Herbstanfang auch Erntemond genannt wird haben wir heute Nacht also einen blutroten, riesigen Erntemond.





Keine Kommentare:

Kommentar posten