11. Juli 2015

Flugtag

Es ist mal wieder an der Zeit, meinen Müll zu fotografieren!
Ähnlich wie das Lesen von Minimalismusblogs empfinde ich Posts oder YT-Videos über das, was im Fachjargon "Empties" genannt wird, als eine fast zenmäßige Entspannung. Sich von leeren Kosmetikverpackungen zu trennen besänftigt fast hörbar das schlechte Gewissen, welches ich beim Anblick meiner Schminkschublade oder meines vollgestopften Badezimmerschranks spüre. Leise säuselt eine Stimme "ja, Du bist ein Konsumopfer, aber Du bist auf dem Weg der Läuterung." Vielleicht sollte ich lieber mal in meinem Oberstübchen aufräumen.

Nevertheless, stolz wie Oskar zeige ich nun, was bei mir in den letzten zwei Monaten den Haushalt in dünnwandigen gelben Tüten verlassen hat:

Le Beautymüll Mai/Juni 2015

Wie verzweifelt ich Absolution benötige sieht man daran, daß ich sogar Pröbchen fotografiere. Dabei hasse ich das Wort Pröbchen. Von links oben nach rechts unten:

Rasiercreme aus einem japanischen Hotel: sehr praktisch für den Badeurlaub, erstaunlich ergiebig. Nachkaufen ausgeschlossen, ich kann ja nicht mal lesen was da drauf steht.

Balea Makeupentferner-Tücher: nehme ich auf Reisen mit statt einer Handvoll Wattepads und der Miniflasche mit Makeupentferner. Erstere sind immer zu wenig, letztere läuft immer aus. Problem gelöst.

Erbario Toscano Hydrating Face Cream Olive: zu reichhaltig für meine Haut. Ich bin glücklich daß die Dame mir noch nicht die Anti-Age Probe eingepackt hat.

Jil Sander Duschgel Evergreen: jo, Duschgel halt. Schäumt und macht sauber. Nuff said.

CV Hyaluron Booster: geiles Zeug, in meinem Hausforum empfohlen bekommen. Vielleicht habe ich einfach keine Ahnung von Hyaluron, aber der Feuchtigkeitseffekt ist krass. Soviel Spaß für 65 Cent - da wird der Schwabe mißtrauisch.

The Body Shop Fuzzy Peach Duschgel: dieses Duschgel in Wechsel mit Pink Grapefruit und Olive ist eigentlich immer bei mir vorrätig. Schäumt toll, riecht nach Pfirsich, mehr kann man von einem Duschgel nicht wollen.

& other stories Couture Carnival Hand Soap: dieser Schaum! Dieser Duft! Super Zeug, leider wohl gerade aus dem Sortiment geflogen... der Pumpspender war aber Mist, irgendwie hat die Luftzufuhr nicht funktioniert, und die Flasche hat sich immer mehr zusammengezogen. Sah unentspannt aus.

The Body Shop Satsuma Body Butter: riecht auch toll, aber warum nutze ich im Sommer eine Bodybutter? Bin ich bescheuert? Dann auch noch mit Mandarinenduft. Ich probiers ja immer wieder, aber eigentlich ist einzig und allein die Sheabutter für die Winterzeit das Mittel der Wahl.

Bioderma Sensibio: ja, langweilig. Aber ich scheine nichts anderes mehr zu finden, das meine Augenlider nicht irritiert oder austrocknet. Dabei ist die Flasche teuer und unhandlich. Der Stoff ist halt gut.



Ich will es kaum zugeben, aber Fotos dieser Art mache ich schon seit knapp zwei Jahren. Inzwischen lacht mich mein Mitbewohner nicht mehr aus, sondern schaut nur noch milde. Jaja, sie hat einen Dachschaden, aber ich mag sie trotzdem...

Keine Kommentare:

Kommentar posten