3. November 2015

Los im Oktober

Vorratspackungen. Das Kryptonit des Schwaben, für das er genauso anfällig ist wie für rote Sale-Etiketten, Rabattgutscheine oder Produktzugaben, neudeutsch "Goodies" genannt. Merken wir eigentlich, wie unsere Sprache analog zu unseren Hirnen verblödet? Goodies?? Ernsthaft???

In den letzten Wochen bin ich den permanenten Verlockungen widerstanden und habe alte Sünden aufgearbeitet, sprich: einige Riesenverpackungen geleert. Nichts nervt mehr als eine Schaumbadflasche, die schon so lange in Gebrauch ist daß sie zwei Badezimmer kennt. Aargh!

Tschö, die Mehrheit werde ich NICHT vermissen!

- John Frieda brilliant brunette Shampoo und Spülung (nein, nicht Conditioner! auch wenn das drauf steht!): beide sehr gut, ich nutze sie gerne, aber: das Zeug kostet im Set 15 Euro. Was zur Hölle hat mich geritten, daß ich mir gleich zwei Sets als Vorrat angelegt habe, und inzwischen drei Jahre gebraucht habe um diesen Vorrat zu erschöpfen? Ganz klar mein altes schwaches Ich, das bei Douglas den Mindestbestellwert für irgendein idiotisches Goodie erreichen wollte. Asche auf mein Haupt, das ich mir in Zukunft mit Balea-Shampoo zu einsfuffzich waschen werde. No Nachkauf.

- Etude House Pomegranate Sheet Mask: Etude House ist designtechnisch die Anna Sui Koreas. Alles ist putzig/niedlich/kawaii verpackt, aber die Produkte sind auch gut. Die Maske sollte Feuchtigkeit spenden und das hat sie auch getan, da ich aber nicht weiß wann ich das nächste Mal nach Seoul komme setze ich mal ein Fragezeichen dahinter.

- Innisfree Acai Sheet Mask: klasse Produkt, kaufe ich sicher nach, aber mein Vorrat an Tuchmasken ist riesig und variantenreich, ich muß erstmal acht andere Sorten ausprobieren. Kommt aber definitiv in Frage.

- le petit Marsellais Schaumbad Olivenöl und nochmalwas: hat himmlisch gerochen und einen zarten, aber haltbaren Schaum ergeben. Ich gehöre zu den Leuten die solange in der Wanne liegen bis die Wassertemperatur wirklich wirklich nicht mehr angenehm ist, und der Schaum hat länger gehalten als ich! Das will was heißen! Das nächste Mal in vive la France werde ich mir wieder eine Flasche holen, aber die Größe ist schon eher etwas für Vielbader.

- & other stories Mediterrenean Body Lotion: war im Prinzip ein guter Gedanke, der Duft der stories-Pflegeprodukte ist ja immer etwas ganz besonderes. Leider habe ich nach einer Weile nicht mehr die Blumen des Mittelmeeres herausgerochen sondern Gummibärchen, und das kann einem morgens enorm auf die Nerven gehen. Die Pointe: ich hab noch eine zweite Flasche. Mal sehen ob die ein gutes Geschenk hergibt...

- CadeaVera Ampulle Hyaluron Booster: ich würde ja mehr von dem Zeug verbrauchen wenn in einer solchen Ampulle nicht viel zu viel für mein Gesicht (inklusive Hals) drin wäre. Wie großflächig ist eigentlich das Antlitz einer CadeaVera-Durchschnittskonsumentin? Immerhin reißt das Produkt kein Loch ins Budget, aber Verschwendung ist das schon irgendwo.

Keine Kommentare:

Kommentar posten