3. Oktober 2017

Kill your darlings Part 1: Origins Plantscription

Seit August befinde ich mich im absoluten cold turkey was Kosmetik und Klamotten angeht. Sagen wir, es gibt Gründe die über den Wunsch nach Konsumstop und simplify your life hinausgehen - bis heute schlage ich mich wacker.

Nun ist dem Menschen der Wunsch nach Neuem und Ablenkung und Brot und Spielen schon seit dem Altertum tief eingepflanzt, was in Zeiten der freiwilligen Einschränkung die Schwierigkeit aufwirft wie man sich selbst bei Laune hält. Denn Shoppen ist nicht. Wie also den Spieltrieb befriedigen? Die Antwort sind Pröbchen.

Aus meinen konsumfreudigeren Zeiten stammt eine Sammlung die wahrscheinlich ihresgleichen sucht. Ich bin nicht stolz darauf, ist doch jede Zugabe an einen Kauf gekoppelt gewesen und mag diesen erst rechtfertigt haben. Man hat sozusagen nicht nur die überflüssigerweise angeschaffte Hauptware als ständige Erinnerung der eigenen Willensschwäche vor Augen sondern auch noch Horden von kleinen Flaschen, Tuben, Tüten und Dosen.

So mache ich aus der Not eine Tugend und der Armada an Testgrößen den Garaus, denn für die nächsten paar Monate sind die gern gehorteten Proben meine Ablenkung und mein Forschungsobjekt. Anfangen werde ich mit Origins. Behold:

Nur ein Teil des Problems.

Man halte sich vor Augen: das sind alles Zugaben. Keine einzige gekaufte Hauptware. Ich habe den Gesamtwert mal abgeschätzt und bin auf über 120 € gekommen. Nice.
Da ich nicht alles durcheinander und auf einmal testen will habe ich mir eine Reihe rausgesucht, wie schon im Titel erwähnt die Plantscription-Produkte. Aus meiner Sammlung sind das ein Reiniger, eine Augencreme und ein Serum.

Plantscription - für die ältere Originskundin.

In der Einzelkritik sieht das dann folgendermaßen aus:

Plantscription Anti-aging cleanser - Moment, wie soll ein Reiniger denn eine Anti-Aging-Wirkung haben? Ich dachte das Produkt soll sauber machen und nicht jünger bzw. weniger alt. Allgemein habe ich ja ein Problem mit Anti-Aging-Produkten, weil sie a) keinerlei Wirkung haben und das wissenschaftlich belegt ist und b) das Altern verteufeln. Der Reiniger an sich macht sauber, trocknet aber auch aus. Mir zu aggressiv. Was an trockener Haut jugendlich sein soll hat sich mir auch noch nicht erschlossen...
Plantscription Anti-aging Eye Cream - gleiche Kritik an Grundgedanken. Die Creme hat eine feine Konsistenz, kriecht mir allerdings in die Augen und ist nicht reichhaltig genug für meine trockenen Lider. Eine schwache Leistung bei stolzen 51 € für 15 ml - WTF? Da sie aber zur Zeit ausverkauft ist scheint es eine Zielgruppe zu geben.
Plantscription Anti-aging Serum - wurde inzwischen durch das Plantscription Anti-aging Power Serum ersetzt das wahrscheinlich eine noch stärkere Anti-aging Serumskraft hat. Da aber auch ein Vielfaches von Null lediglich Null ergibt kein Produkt, welches ich jemals anschaffen würde. Außerdem hat es eine häßliche gelbe Farbe.

Leider keinen Schatz bisher gefunden, die Suche geht weiter. Auf daß mein Badezimmerschrank sich leere...

Keine Kommentare:

Kommentar posten