28. Oktober 2018

The sample life

Meine kleine Schwäche für Samples und Reisegrößen habe ich hin und wieder erwähnt, bisher habe ich es auch für genau das gehalten: eine Schwäche. Schließlich bekommt man fürs Geld bedeutend weniger pro Einheit, also das Gramm-pro-Euro-Verhältnis ist bedeutend schlechter als bei Fullsize-Produkten.

Irgendwie höre ich mich ein wenig wie ein Junkie an.

Wie auch immer, hin und wieder schießen sich die großen Marken selber ins Knie und setzen jemanden in die Preisgestaltung, der entweder des kleinen Einmaleins nicht fähig ist oder ein enorm gerissener Manipulator. Da Kopfrechnen eines meiner Hobbies ist haben besonders Bobbi Brown und Clinique mein Interesse geweckt. Letzterer verkauft Probiergrößen gern mal rechnerisch günstiger als die Originalgröße (WTF?), Bobbi Brown hat hingegen gerade einige Minis im Set online feil:

https://www.bobbibrown.de/product/13996/58914/paletten-und-sets/lined-defined-mini-long-wear-gel-eyeliner-duo/fh18

Ein Set aus zwei ihrer Eyeliner mit den allgemein schmeichelnden Farben Espresso und Bronze Shimmer. Interessant: beide zusammen kosten so viel wie eine Fullsize. Noch interessanter: beide zusammen enthalten so viel wie eine Fullsize.

Jetzt die Gretchenfrage: wer hat schon mal einen Gelliner aufgebraucht? Volle 3 Gramm? Sag ich doch. Also warum nicht zwei Farben zum Preis von einer kaufen und dann noch eventuell die Genugtuung bekommen, einmal im Leben ein Makeupprodukt aufgebraucht zu haben...

Dem Deal etwas abträglich war für mich lediglich daß ich lieber eine Kombination aus braunem und schwarzem Eyeliner gekauft hätte denn, oh Wunder: ich besitze keinen schwarzen Gelliner, bin aber an dem von Bobbi Brown schon ewig interessiert. In meiner Sammlung findet sich die Variante "Black Scotch", Teil eines Sets mit Eyelinerpinsel, welches ich vom besten Ehemann aller Zeiten geschenkt bekommen habe. Die Pinselwascherei ist etwas nervig im Vergleich zu Eyelinerstiften, aber das Ergebnis ist um so vieles besser.

Leider enthält oben gelistetes Set keinen Pinsel. Egal, ich wollte die Farben unbedingt haben und klickte mich bereits durch den Bestellvorgang. Nun darf man sich zu jeder Bestellung ein Muster aussuchen, zur Zeit gibt es sogar einen kleinen Crushed-Lippenstift in Babe zur Wahl. Da ich den schon habe und auch liebe beschloß ich, diesmal die Wildcard zu ziehen und das "Mystery Gift" zu nehmen. Wahrscheinlich ein Minimascara oder ein Makeupentferner, so die Erwartung. Ich war ziemlich baff, als dann Folgendes bei mir ankam:

And the mystery is...

Links oben die beiden Mini-Gelliner, die ich bestellt hatte. Alles rechts davon wurde von mir nicht bezahlt. Da ich die To Go-Schachtel zuerst aus dem Paket gezogen habe dachte ich beim Öffnen noch "Ach nö, die haben mir das falsche Produkt zugeschickt!" bis ich dann bekapst hatte daß dies das Mystery-Gift war. Und es kam noch besser:

Wir haben ein Bingo.
Jepp, der geschenkte Liner hat die Farbe Black Ink. Das Set war letztes Jahr mal für 19 Euro zu haben, eine krasse Beigabe. Läßt man den Pinsel aus der Rechnung raus kommt man also auf 8,33 Euro pro Eyeliner, das darf sich sehen lassen. In der Zwischenzeit habe ich noch eine zweite Bestellung aufgegeben, und es kam wieder das Eyeliner-Pinsel-Set als Mystery Gift. Der Deal ist also noch aktuell. 

PS: Bobbi Brown zahlt mir (leider) weder Geld noch Produkte für diesen Post. :-) Andererseits haben sie hoffentlich auch nix dagegen daß ich sozusagen die Überraschung verderbe. Rock on!

Keine Kommentare:

Kommentar posten