21. Januar 2018

Alive and kicking the waste out

New year, new me - nein danke, ich bin mit der alten Version zufrieden. Sogar Apple und die Helden wissen, daß ein Upgrade nicht immer Verbesserung bringt, also warum nicht bei dem bleiben was sich bewährt hat? Kleine Experimente natürlich ausgeschlossen.

Große Erkenntnisse gibt es so leider nicht zu entdecken, nach langer Abstinenz kommt stattdessen mal eine kleine Bilderflut weil ich in Kategorien unterteilt habe. Curb your enthusiasm, es ist leider trotzdem alles nur Müll. ;-)

Die Drei aus der Dusche/Badewanne

tetesept Schaumbad Winter Pflaume warmer Pfeffer - riecht wirklich nach Pflaume, ist schön lila und macht tollen zarten haltbaren Schaum (so viele Adjektive). Der Pfeffer ergänzt eine Wärme, keine Schärfe, in Summe mein liebstes Schaumbad für den Winter. Ich habe gehortet.

Weleda Lavendel Entspannungsdusche - eine Duschcreme die mein "staple" ist, immer eins im Schrank und wenn sie leer ist fehlt etwas. Lavendel hat einen extrem entspannenden Effekt auf mich, und die Creme trocknet die Haut tatsächlich nicht aus.

Origins Duschgel Ginger Burst - hat tatsächlich die Schärfe von Ingwer und den intensiven Geruch, schäumt so mittel und ist schnell leer. Sicher ein luxuriöses Geschenk, das man sich nie selbst kaufen würde, denn 25,50 € für 200 ml Duschgel ist total gesponnen.

Was man sich drauftut.

alverde Körperlotion Bio-Olive Bio-Aloe Vera - immer wenn ich mich auf Codecheck verirre bekomme ich ein schlechtes Gewissen ob meiner Lieblingslotions und Körperbuttern und beschließe, etwas Schadstofffreies (drei f!) für meine Hautpflege zu besorgen. Immer lande ich im dm, immer ist es irgendwas von alverde was einigermaßen ok riecht und immer nervt mich dann die lange Einziehzeit. Manche Dinge ändern sich nicht. Bis zur nächsten Runde.

Balea After Shave Pflegegel Sensitiv - weiß nicht warum das Zeug sich Gel nennt, es ist eine leichte Creme die den Job tut und günstig ist. Sollte ich wieder nachkaufen, aber alles was keine echte Leidenschaft entfacht wird gerne vergessen.

Biotherm Eau d'energie Lait de Corps - hat erstaunlich lange durchgehalten, die Probe habe ich vor Jahren irgendwo dazubekommen und einfach nicht aufgebraucht gekriegt. Der Duft ist wirklich toll, sowas würde ich mir schenken lassen, aber um die 20 € für 200 ml... das alte Lied.

The Body Shop Frosted Plum Body Butter - Teil eines Geschenksets und Grund warum ich TBS liebe. Der Duft war toll, nicht aufdringlich, aber ein wenig pflaumig und frisch, die Butter zieht schnell ein und pflegt den ganzen Tag. Mal sehen ob ich mir mehr davon hole.

Soap & Glory The rightious butter - das ist eines der Produkte von dem man nach einer Weile eine Pause braucht. Zuerst verliebt man sich in den Geruch, die Pflege ist auch ganz toll, nach ein paar Tagen wird das Parfum aber unterträglich süß. Schwierig, ich denke ich bleibe lieber bei meinen dezenten Noten.

Bleu Kelsch crème corps - eine seltsam kräuterig-lavendellastige Körpercreme aus einem kleinen Hotel in Strasbourg. Mochte ich sehr, hat mich an die paar Tage letzten Januar erinnert, war insofern sehr haltbar, darf jetzt aber auch gehen.

Original und Substitut.

Dove Deos go fresh Grapefruit Zitronengras und Granatapfel Irgendwasanderes
- dm führt mein Lieblingsdeo nicht mehr und ich mußte Ersatz mitnehmen, der mich sowohl in Leistung als auch Ergiebigkeit enttäuscht hat. Nein, die blöden komprimierten Deos haben nicht soviel Inhalt wie die großen und ich mag sie nicht!

Für das Antlitz.

Balea Reinigungsöl
- noch sieben Flaschen im Bunker. Beschte.

Rival de Loop Fruchtsäurepeeling - war eine Weile lang der totale Hype, macht seinen Job auch gut, aber ich mag den Konjac-Sponge von Innisfree lieber und muß mir auch keine Sorgen machen das Zeug zu lange auf der Haut zu lassen.

Weleda Coldcream - zu wenige harte Winter in den letzten Jahren haben diese Creme unbemerkt von mir vergammeln lassen, was eine Sünde ist weil sie a) teuer ist b) gute Naturkosmetik und c) in der Kälte hervorragend wirkt. Asche auf mein Haupt.

The Ordinary Hyaluronic Acid - geiles Zeug, hat nur drei Haken: die Haut auf meiner Nase hat es nicht vertragen was in einer roten Nase resultierte, man bekommt die Flasche nicht voll entleert und The Ordinary ist es anscheinend egal ob Kunden in Deutschland an ihr Zeug kommen. So gut war es jetzt auch wieder nicht.

Basics.

L.O.V. Concealerpen
- war zu dünn oder, wie meine Visagistin sagte, zu weich. Etwas mehr Deckkraft wäre schön gewesen, dafür trocknet er die Haut nicht aus und kriegt nicht in die Falten.

Maybelline Fit me Concealer in 10 und 15 - noch nicht leer aber abgefressen und unhygienisch, da könnte sich Maybelline mal was besseres einfallen lassen. Ich hab einen neuen schon im Einsatz, deckt gut und trocknet nicht aus.

Lancôme Hypnôse Star - jetzt habe ich aber eine Weile nach dem ô gesucht... war super, wirklich toll. Hat meine Wimpern aufgefächert, tief schwarz gefärbt, verlängert und den ganzen Tag gehalten ohne zu schmieren. Aber ich kann mich nicht dazu überwinden 25€ für einen Mascara auszugeben.

Clinique Quickliner for Eyes Intense brown - hat lange gehalten, muß nicht angespitzt werden, ist aber ziemlich wenig Produkt für den Preis. Außerdem schmiert er manchmal auf das obere Augenlid, deshalb erstmal kein Nachkauf.







Keine Kommentare:

Kommentar posten